Beitrag getagged ‘apt-get’

Ich habe gerade die Ehre einen Phenom II X4 950 mit 8GB RAM zu werkeln und habe auf dem (K)ubuntu 8.04 LTS 64 bit installiert. Der Benutzer, der später damit arbeitet benötigt den Adobe Reader. Problem nur: Adobe bietet keine amd64-Version als .deb Paket an, sondern nur die normale i386-Version. Beim versuch der installation per sudo dpkg -i ADOBEPAKET Wird eine Fehlermeldung angezeigt, dass diese i386-Version nicht mit dem amd64-System kompatibel ist. Die Lösung habe ich aber im Netz gefunden. Bei der Installation muss der Operator –force-architecture angefügt werden. Dann klappt es auch mit der Installation: sudo dpkg -i –force-architecture [Weiter lesen…]

Montag, Januar 18th, 2010 at 16:17 | 0 Kommentare
Kategorien:Linux/Unix

Gerade wenn man einen Server betreibt und auf dem nicht jeden Tag per Konsole rumwerkelt kann es schnell passieren, dass man wichtige Sicherheitsupdates nicht einspielt. Gerade bei Ubuntu und Debian find eich ist es sehr einfach updates einzuspielen. Einfach per sudo aptitude update && sudo aptitude safe-upgrade Problem nur, wenn man nicht täglich schaut, was es neues gibt. Doch dafür habe ich ein script gefunden. Leider weiß ich nicht mehr woher ich es habe. Wenn es mir jemand nachliefern kann, würde ich das auch hier nachtragen. Das folgende Script führt jeden Tag ein sicherheits-update durch. Es heißt es bringt keien [Weiter lesen…]

Montag, Januar 18th, 2010 at 13:11 | 0 Kommentare
Kategorien:Linux/Unix

Des öffteren hatte ich schon das “Problem”, dass ein Benutzer einen neuen Rechner bekommt, bzw. ein Rechner neu installiert werden muss. Im laufe der Zeit sammeln sich einige Pakete auf dem “alten” Rechner an, die auch auf dem neuen Rechner installiert sein sollen. Am besten man macht sich zuerst mal eine Liste mit bereits installierten Paketen. Da kommt die Anleitung von http://node-0.mneisen.org ins Spiel. Mit dem Konsolenbefehl: $ sudo dpkg -l | grep ^ii | awk ‘{print $2}’ > paket-liste-$HOSTNAME Hier wird erst nach allen installierten Paketen gesucht und diese Liste dann in die Datei paket-liste-$HOSTNAME gespeichert ($HOSTNAME noch mit [Weiter lesen…]

Donnerstag, Januar 14th, 2010 at 12:03 | 4 Kommentare
Kategorien:Linux/Unix
TOP