Beitrag getagged ‘Apache’

Ich habe ja schon 2010 ein mal beschrieben, wie man einzelne Apache-Webverzeichnisse via .htpasswd mit einer Zugangsbeschränkung per Username und Passwort versieht. Doch ab und an ist es nicht ausreichend nur einzelne Verzeichnisse vor unbefugtem Zugriff zu schützen sondern es muss die ganze Domain/ Seite gesichert werden. Beispielsweise wenn ich an einer neuen Seite Entwickle wird sie erst ein mal gesperrt um nur berechtigten Personen Zugriff zu gestatten. Auch ist es Sinnvoll Beispielsweise Entwicklungsumgebungen vor dem öffentlichen Zugriff zu schützen. Bei “normalen” Webseiten reicht es alle male aus per .htpasswd das Rootverzeichnis zu sichern, doch wenn man beispielsweise mit Multi-CM-Systemen [Weiter lesen…]

Dienstag, Januar 4th, 2011 at 11:54 | 0 Kommentare
Kategorien:Linux/Unix

Es ist ja super einfach eine relativ vernünftige Passwortabfrage für ein zu sicherndes Verzeichnis über den Apache (Webserver) einzurichten. Aber dennoch gibt es da ein paar Stolperstellen. Wie so eine Passwortabfrage eingerichtet wird möchte ich hier mal ganz einfach zeigen. Ich gehe im folgenden davon aus, dass euer www-root Verzeichnis im Verzeichnis /var/www auf einem linuxrechner liegt un der Apache ordnungsgemäß installiert ist und arbeitet. Das zu schützende Verzeichnis soll in diesem Beispiel “save” heißen und liegt im www-root: /var/www/save Schritt 1: Die Datei .htaccess wird angelegt Im Verzeichnis “save” legt ihr mit eurem lieblings Editor die Datei mit namen [Weiter lesen…]

Donnerstag, März 4th, 2010 at 14:03 | 1 Kommentar
Kategorien:Linux/Unix, Webseiten

  Spam ist, je nachdem wen man Fragt, das Schlimmste im Internet. Ungewollte Mails mit Inhalt der noch weniger gewollt ist. Wirkungsvolle Abhilfe gibt es immer nur für den Fall, dass schon Spam besteht. Sogenannte Spamfilter werden immer besser. Sei es nun der eingebaute Spamfilter bei euren Mailanbietern (GMAIL, GMX, WEB.de und Co), der durchaus beliebte Spamfilter SpamAssassin für den (unter anderem) mailserver auf eurem eigenen Server, ein Lokaler Spamfilter und einfach nur der Spamfilter der in eurem Mailclient integriert ist. All diese Techniken sind nur im Nachhinein bedingt hilfreich und wirken auch erst dann, wenn der Spam bereits entstanden [Weiter lesen…]

Donnerstag, Januar 22nd, 2009 at 12:21 | 6 Kommentare
Kategorien:IT

Benutzern einen eigenen Webspace auf einem Linux-/ Unix-System bereit zu stellen ist bei vielen Multiuser-Systemen eine defacto Standard. Erreichbar ist diese Webpacge dann unter der URL http://serveradresse/~username/. Wie man dies einrichtet und für welche Zwecke dies nützlich sein kann wird im folgenden beschrieben. Eigentlich wollte ich auf einigen Servern ein paar Log-Files veröffentlichen um direkten Zugriff darauf zu haben. Dazu wollte ich dem Benutzer einen eigenen Webspace zur verfügung stellen um die Logs darauf abzulegen. Damit wollte ich mir viel administrativen Aufwand sparen. Doch sitze ich jetzt schon eine ganze Weile daran dieses Problem zu Lösen. Ich konnte mich auch [Weiter lesen…]

Mittwoch, Januar 14th, 2009 at 13:44 | 22 Kommentare
TOP