Archiv für die ‘Linux/Unix’ Kategorie

Linux oder Unix das ist hier die Frage. Nicht immer sind die Sachen so einfach von einander zu trennen. Darum geht es hier auch um beides. Zugegebener Maßen bin ich eher ein Linux-Fan. Unix ist für mich eher etwas großes, unflexibles und mehr für Server ausgelegt. Normalerweise benutze ich Ubuntu/ Debian als Desktop-Version.
Ich habe eine ganze Zeit als Administrator für ein Linux und Unix Netzwerk gearbeitet und habe dadurch viele Probleme entdeckt die Benutzer (gerade Umsteiger von Windows) mit Linux haben können, und habe sie versucht dauerhaft zu lösen.
Da ich jetzt privat aber eher mit Apples Mac OS und auf Arbeit mit Windows arbeite kommen nicht mehr all zu viele neues dazu. Außer ich entdecke mal wieder was neues im Umgang mit Webservern.

Ich habe eigentlich noch nie einen vernünftigen Anwendungsfall für die Caps lock Taste (auf deutsch Feststelltaste) in meiner Welt gefunden. Ich sehe allerdings ein, dass sie aus historischen Gründen eine Daseinsberechtigung hat. Damals ™ als es noch keine Formatierungen gab (die guten, alten Zeiten der Schreibmaschine) wurden so Überschriften und wichtige Passagen gekennzeichnet. Heutzutage jedoch kann man das alles anders regeln und die Caps lock Taste hat meiner Meinung nach nur noch den Sinn das Tastaturlayout aufrecht zu erhalten. Das Problem ist, wenn man mal etwas schneller schreibt, ab und an die Feststelltaste aus versehen betätigt wird und alles folgende [Weiter lesen…]

Dienstag, Februar 22nd, 2011 at 11:00 | 1 Kommentar
Kategorien:Apple, IT, Linux/Unix

Ich habe ja schon 2010 ein mal beschrieben, wie man einzelne Apache-Webverzeichnisse via .htpasswd mit einer Zugangsbeschränkung per Username und Passwort versieht. Doch ab und an ist es nicht ausreichend nur einzelne Verzeichnisse vor unbefugtem Zugriff zu schützen sondern es muss die ganze Domain/ Seite gesichert werden. Beispielsweise wenn ich an einer neuen Seite Entwickle wird sie erst ein mal gesperrt um nur berechtigten Personen Zugriff zu gestatten. Auch ist es Sinnvoll Beispielsweise Entwicklungsumgebungen vor dem öffentlichen Zugriff zu schützen. Bei “normalen” Webseiten reicht es alle male aus per .htpasswd das Rootverzeichnis zu sichern, doch wenn man beispielsweise mit Multi-CM-Systemen [Weiter lesen…]

Dienstag, Januar 4th, 2011 at 11:54 | 0 Kommentare
Kategorien:Linux/Unix

Im Normalfall hat man als Benutzer, ohne Ahnung von Konsolen, unter KDE/ Dolphin das Problem wie man mehrere Dateien in ein ZIP-File bekommt. Klar es geht indem man die Dateien in einen Ordner verschiebt, und diesen Zipt1 . Oder man kann auch direkt mit Ark über den Programmaufruf arbeiten. Nach langem hin und her habe ich eine einiger Maßen befriedigende Lösung gefunden. Befriedigend darum, weil zwar mehrere Dateien zu einem Archiv zusammen getragen werden können, das Archiv aber immer gleich heißt (in meinem Fall Archive.zip) und immer ins Homeverzeichnis des Benutzers gestellt wird. Und sollte dort noch eine Archive.zip Datei [Weiter lesen…]

Donnerstag, Juni 10th, 2010 at 12:53 | 0 Kommentare
Kategorien:Linux/Unix

Wie auch das letzte Jahr finden dieses Jahr wieder die Linux Tage in Berlin statt. Ich freue mich sehr und bedanke mich von herzen bei karl-tux-stadt.de der mir ein paar Karten spendierte. Eine Karte habe ich für mich gesichert, eine Karte ist noch für einen Freund reserviert und der Rest ist für die Welt da draußen. Also die Linux Tage sind vom 09. bis 12 Juni und ich verlose unter allen Kommentatoren alle übrigen Karten.1 Verlost wird am Freitag den 4. Juni, also auch noch genug Zeit sollte es nicht klappen. Viel Erfolg Leider kann ich noch nicht sagen, wie [Weiter lesen…]

Montag, Mai 31st, 2010 at 19:35 | 0 Kommentare
Kategorien:Linux/Unix

Letzte Woche dachte ich noch ich könnte so was einfach selber mal schreiben. Einen Konsolenbasierten Twitter Client. Meine Motivation war neben den dauernden Fehlern die Tweetdeck und Co bei mit unter Linux hervorrufen auch die Möglichkeit unauffällig auf die Konsole zu starren, so dass der Chef der Meinung ist, man ist sehr beschäftigt. Also ich bin auch immer beschäftigt. Und da ich eh die ganze Zeit auf die Konsole starre fand ich das eine witzige Idee. Mit herkömmlichen Bash Möglichkeiten ist das abrufen und senden von Tweets möglich nur die Benutzerfreundliche Darstellung war noch ein Problem. Wobei ich mir dann [Weiter lesen…]

Montag, Mai 24th, 2010 at 09:59 | 0 Kommentare
Kategorien:Linux/Unix