WEISS Akku – Digitalkameraakku im Test

April 21st, 2010 | Tags: , , , ,
Anzeige

[Trigami-Review]

Akkudo Logo

Akkudo Logo

akkudo.de war so nett und hat mir einen WEISS Akku für meine Canon 400D zugeschickt. Es gibt WEISS Akkus für Digitalkameras und Camcorder.

Was mich (natürlich neben dem Produkt) daran besonders freut, ist dass ich nun auch endlich mein zweites Fach meines Batteriegriffes füllen kann und nun (mind.) doppelt so viel Akkulaufzeit habe.

Gleich vorweg möchte ich noch mal betonen, dass ich noch keine Zeit hatte den Akku in einem Langzeittest zu testen.

Ladezeit:
Die Ladezeit des Akkus unterscheidet sich nicht von dem des Original Canon Akkus. Und was mich daran begeistert ist die (vom Hersteller angebene) geringe Selbstentladung bei max. 60°C.

Der Akku

der Akku

Form:
Optisch macht der Akku (außer, dass er in weiß ist und mit dem Aufdruck “Weiss” versehen ist) keinen Unterschied.  Es passt ohne Probleme sowohl in des Akku-Fach der Kamera als auch in eines der Fächer des Batteriegriffes.

Kosten:
Der WEISS Akku kostet 14,90 Euro + 2,90 Euro Versand. Zum Vergleich: die Originalakkus kosten bei Amazon 69,23 Euro.

Garantie:
Auf die Akkus von WEISS gibt es 2 Jahre Garantie. Auf dem Akku ist ein Aufkleber angebracht, der wie eine HU-/AU-Plakette vermutlich angibt, wann der Akku hergestellt wurde.

Ich freue mich schon auf den Fotomatathon am 19. Juni 2010, bei dem die Teilnehmer 12h fotografieren sollen. Spätestens dann werden sich die zwei Akkus sicherlich lohnen.

Was mich aber noch ein bisschen verwundert, sind die unterschiedlichen mAh. Auf dem Original stehen 720mAh und auf dem WEISS 750mAh. Weiß jemand, ob das einen Unterschied macht?

Orgiginal und Weiss

Original und WEISS

Fazit: Im Gegensatz zu dem Original Canon Akku mach der WEISS Akku optisch keinen Unterschied. Von der Leistung gibt es die oben beschriebenen Unterschiede bei den mAh. Das beunruhigt ein wenig, aber auch nur ein bisschen, da sie ja direkt als Ersatzakku für den NB-2LH angeboten wird. Preislich ist er ein echtes Schnäppchen und auch von der Leistung (hochwertige Zellen, zuverlässige Ladekapazität) scheint er zu überzeugen.

Persönliches Schlusswort für meine Leser: Ich verdiene nichts, wenn ihr die Akkus kauft. Also muss sich niemand genötigt fühlen. Aber einen Versuch sind die Akkus auf jeden Fall wert. Verwendung ist auf eigene Gefahr – vorwegen kein Originalakku und unterschiedliche Akkus in einem Gerät.)

Weiter lesen


  1. Juni 13th, 2010 at 07:18

    Schade, dass du den Akku nicht getestet hast – die aufgedruckten Daten sagen meist ja wenig über die echte Leistung aus.

Kommentieren