Plugin: Piwik und/ oder Google Analytics Kampagnen im RSS Feed nutzen

Mai 24th, 2010 | Tags: , , , , , , , , , ,
Anzeige

Ich habe mal wieder ein WordPress Plugin geschrieben. Dieses mal erweitert es WordPress um die Möglichkeit Google Analytics und/ oder Piwik Kampagnen in diversen Links einzufügen.

Zum Beispiel kann man an seine RSS Feed Links zu den Beiträgen den über ein Backend Formular generierten Kampagnen Link anhängen. So kann man auch ohne Dienste wie FeedBurner1 sehen welche Benutzer über den Feed kam.

Zum anderen wird (wenn man es aktiviert) nach speichern eines Beitrages ein mit Kampagnen-Daten versehenen Link nutzen, um auch Twitter Reader zu tracken.

Weitere Funktionen sollen auch noch weiter folgen. Gedacht sind Facebook Like-Button und weiteres. (Ideen sind gern gesehen).

Das Plugin gibt es auf der WordPress-Plugin-Seite zum kostenlosen download. Der Quellcode ist auf github offen. Feedback ist gern gesehen. Und wenn man noch Ideen hat, kann man auch gerne hier Eintragungen vornehmen.

  1. Ich nutze es dennoch, da ich darin auch andere Vorteile sehe []

Weiter lesen


  1. Martin
    Juni 15th, 2011 at 11:24

    Super, genau nach diesem Plugin habe ich gesucht um RSS Zugriffe in Piwik zu loggen. :-)

    Habe das Plugin installiert, leider tut sich im RSS Feed nichts. Settings wie im ersten Screenshot hier: http://wordpress.org/extend/plugins/rss-campaign/screenshots/

    Kann es sein, dass das Plugin nicht mehr mit aktuellen WordPress Versionen funktioniert? Ich verwende die aktuelle Version 3.1.3 auf meiner Webseite.

  2. Juni 15th, 2011 at 12:20

    Hallo Martin, Ich kann das gerade nicht genau sagen ob es da ein Problem gibt, da ich genau diese Funktion gerade nicht nutze. Ich werde es aber Heute (spätestens Morgen) Testen und gebe dir dann bescheid.
    Entschuldige bitte die Probleme.

  3. Martin
    Juni 15th, 2011 at 14:18

    Hallo Sebastian, kein grund, Dich zu entschuldigen. Bin begeistert, wenn ich freie Plugins finde, die tolle Features haben. Danke, dass Du Dir das Thema anschaust, bin mir sicher, dass WordPress etwas verändert hat und dein Plugin deswegen momentan in den neuen WP-Versionen vor die Wand läuft…

  4. Juni 16th, 2011 at 14:06

    Hallo Martin,
    also ich habe es heute auf einem neutralen System, und noch mal auf meinem System versucht und die aktuelle Version 1.3 funktioniert ohne Probleme mit der WordPress Version 3.1.3.
    Ein Freund von mir nutzt es ebenfalls in der aktuellen Version und bei ihm funktioniert auch alles. Hast du evtl. noch andere Plugins am laufen, die auch den RSS-Feed manipulieren? Oder nutzt du Feedburner? (Da kann es eine weile dauern, bis URL-änderungen übernommen werden.)
    Oder versuche mal beim RSS-Feed ein reload (mit überspringen des Caches) (Strg + F5) oder nutzt du gar ein Caching-Plugin?

    Gruß
    Sebastian

  5. Martin
    Juni 16th, 2011 at 15:19

    Hallo Sebastian,

    *schäm*, komme mir vor wie ein Anfänger. Plugin funktioniert, URL ist erweitert worden.

    Habe W3 Total Cache am Start aber nach dem ersten erfolglosen Versuch erstmal alle gecachten Daten gelöscht. Ein mir nur zu bekannter Knopf, da man das bei jeder Änderung von Plugins oder Template tun muss. Zusätzlich habe ich im Firefox und im IE den Cache geleert. Auf beiden Browsern hatte ich dann allerdings ein unverändertes Ergebnis im RSS Feed.

    Heute, auf einem anderen Rechner, alles direkt so wie das Plugin es einstellen sollte…

    Verstehe nicht, warum das gestern nicht direkt tat.

    Sorry nochmal und umso herzlicheren Dank für die Mühe,
    Martin

Kommentieren