Open Source? Alles klar!

Februar 16th, 2009 | Tags: , , , ,
Anzeige

top_nocc_noosDa ich dieses Wochenende beim WordCamp 2009[1] in Jena war, kam ich in den Genuss zwei Ausgaben des t3n[2] Magazines zu bekommen. Das t3n ist ein Magazin, welches sich im Schwerpunkt um typo3[4], dem Internet und besonders mit dem Thema Open Source beschäftigt. Tolles Magazin, kann ich nur empfehlen. Es geht um viele interessante Artikel und ist gut aufgemacht. Es kostet im Handel 9,80 Euro und kommt Quartalsweise raus.

Da ich in diesen beiden Ausgaben (Nr. 12 & Nr. 13) viele interessante Sachen gefunden habe, die ich evtl. mal in einem eigenen Blogartikel aufgreifen wollte, habe ich mir auf der letzten Seite mal das Impressum etwas genauer angeschaut.

Ich beziehe mich im Folgenden auf mein Zitaterecht (und hoffe damit keinen ärger zu bekommen)

” […] Kein Teil dieser Publikation darf ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form reproduziert […] werden. […] “

Ahh ja, ich verstehe. Über Open Source zu berichten ist super… aber auch die eigenen Werke als Open Source zur verfügung zu stellen ist nicht der richtige Weg? Mindestens mal die Verwendung der Creative Commons[5] hätte ich jetzt vorausgesetzt. Für mich bedeutet das, dass ich es mir jetzt stark überlegen werden Themen aus diesem Magazin als Vorlage/ Anregung zu nehmen um eigene Sachen zu schreiben.

Andererseits spiele ich in letzter Zeit vermehrt mit dem Gedanken auch einmal etwas eigenes irgendwo einzureichen, und zu veröffentlichen. Eigentlich fand ich in diesem Magazin genau meinen “Traumpartner”. Doch wenn ich das obige lese, oder auch folgendes, vergeht mir doch das Interesse daran.

“[…] Für unverlangt eingesendte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. […]”

HUPS, was das denn? Ich sende etwas, weil ich dneke es würde gut in dieses Magazin passen, und es wird keine Haftung übernommen? Wie kann ich mir das vorstellen? Werden die Artikel vernichtet, beschädigt, weitergegeben oder einfach ohne Angabe veröffentlicht?
[1] http://wordcamp.de
[2] http://t3n.yeebase.com
[4] http://typo3.org
[5] http://de.creativecommons.org

Creative Commons Logo CC by Creatice Commons [5]

Weiter lesen


  1. Februar 19th, 2009 at 23:05

    Ich kenne die Jungs vom t3n persönlich und kann nur sagen das sie super nett sind. Wenn Du also etwas aus dem Magazin besprechen oder publizieren möchtest sollte das kein Problem sein, einfach mal direkt anrufen und dann sollte das gerizt sein.
    Die Formulierung zu den Einsendungen ist eigentlich bei allen Verlagen so üblich, auch hier gilt: Vorher einfach mal kurz anrufen, Thema abklären und dann klappt das auch bestimmt.
    In regelmäßigen Abständen werden auch Teile des Magazins übersetzt und auf typo3.org veröffentlicht. Alte Magazine stehen so weit ich weis auch direkt beim t3n als Download zur Verfügung, damit sollte also auch in Bezug OS alles in Ordnung sein. Die Jungs leben durchaus wovon das Magazin handelt.

  2. Februar 20th, 2009 at 09:22

    Vielen Dank, für deine Aufklärung.
    Wenn dem so sei, wovon ich mal ausgehe, finde ich es dennoch schade, dass diese Formulierung so gewählt ist. “Standart” hin oder her, aber eine Zeitschrift die sich mit Open Source beschäftigt sollte auch so nach außen (im Magazin) auftreten. Und solche Formulierungen machen definitiv keinen solchen Eindruck. Und ich glaube auch kaum, dass jeder, dem das auffällt, da direkt mal nachfragt, und eine Antwort, wie deine, bekommt, die das alles etwas relativiert.
    Vielen Dank noch einmal :)
    btw. ich will nochmal deutlich machen, dass ich das Magazin echt super finde ;) (Nur weil ich nen bissel an Formulierungen herumnörgel gilt das nicht für das gesamte Werk.)

Kommentieren