Online Wireframe Software mit Usability-Test

Januar 30th, 2010 | Tags: , ,
Anzeige

[Trigami-Anzeige]
Logo PidocoIch habe mir letztens das Buch “Sexy Webdesign: Wie man mit guten Konzepten tolle Websites gestaltet” von Elliot Jay Stocks gekauft. Man muss ja auch mal richtig lernen wie das geht mit dem Webdesign. In dem Buch ist zumindest mir das erste Mal etwas von “Wireframe Software” erzählt worden. Gut, ich habe mich vorher auch noch nie wirklich intensiv damit beschäftigt wie man so nen Design von Grunde auf anfängt.

Kurz noch mal zur Erklärung: Wireframe bedeutet “Ich male mal mit simplen Formen die Elemente eines Interfaces (Webseite, Programmoberfläche) auf, um zu sehen, wie das wirkt. Eine sehr hilfreiche Sache, wenn man erst mal schnell sehen will, wie Dinge auf einen wirken.

Die Firma pidoco° bietet genau solch eine Software. – Gut es gibt da einige Anbieter, die das auch kostenloses anbieten, doch das Problem bei den meisten dieser Programme ist, dass sie meist plattformabhängig sind. Bei pidoco° geht man aber einen anderen Weg. ‘Software as a service’ ist das Stichwort. Denn die Software ist eigentlich eine Webanwendung, die man mit jedem beliebigen Browser nutzen kann. Vorteile liegen dabei natürlich auf der Hand: immer und überall verfügbar. Keine Beschränkung bezüglich Betriebssystemen. Und was bei pidoco° auch möglich ist: paralleles Arbeiten an ein- und derselben Datei.

sketch-or-plain-modeBeim Erstellen der Wireframes kann man sich mit wirklich vielen Elementen freien Lauf lassen. Und man kann sie sogar klickbar machen, so das potentielle Auftraggeber gleich ein feeling bekommen, wie sich das Produkt am Ende verhalten wird. Charmant finde ich auch die Vorschau, die einem das Gefühl einer handgezeichneten Vorlage auf Papier vermittelt.

prototype-editorUnd dass die ganze Sache eigentlich eine Webanwendung ist, merkt man auch nicht. Drag and Drop und andere Benutzungsmöglichkeiten, die man aus installierten Programmen gewöhnt ist, sind auch vorhanden.

Aber jetzt kommt das für mich Interessanteste und Beste an der ganzen Sache: mit der Möglichkeit des Usability-Tests wird eine Funktionalitet angeboten, die ich in der Art von keiner anderen Wireframe Software her kenne. Mit einem persönlichen Einladungslink können andere Personen den Prototypen von überall aus testen und der Entwickler kann diesen Test live an seinem PC verfolgen. So kann man gleich zu Beginn Bedienungsschwachstellen ausmerzen.

Doch jetzt kommen wir mal zum knallharten Geschäft. Das ganze kostet in der professionellen Variante 30,00 Euro im Monat. Es gibt allerdings auch individuelle Preise je nach benötigtem Umfang. Allerdings werden manche Menschen, wie ich zum Beispiel, von laufenden Kosten abgeschreckt.

Daher mein Fazit: ich denke es ist eine sehr gute Sache, aber irgendwie auch nur für Firmen (Internet-Agenturen, Web-Designer, …), die dauerhaft solch eine Software benötigen. Für Kleinanwender würde ich dann doch eher diese hier empfehlen.

Weiter lesen


Keine Kommentare
Kommentieren