Meine iPhone Apps 1.1

Dezember 23rd, 2010 | Tags: , , , ,
Anzeige

Ich habe das letztens in einen anderen Blog gesehen und fand es eigentlich eine sehr gute Idee. Einfach mal in (bei mir) unregelmäßigen Abständen mal eine Inventur der Apps machen und so kurz vorstellen.

Desktop 1:

  • Auffällig ist sicher, dass ich in meiner “Taskleiste” anstelle von Nachrichten (SMS) Notifo (kostenlos) stehen habe. Ich habe auch schon ein mal beschrieben warum das so ist.
  • Instagram (kostenlos) ist, so wie es sich anfühlt, das momentan schnellst wachsende immer mehr wachsende Fotografie-App. Mit der Möglichkeit diverse Anwendungen einbinden zu können (Twitter, Facebook, …). Besonders spannend finde ich die vielen einfach zu verwendenden Foto-Filter. Und das Einzige was mir nicht so sehr an der Anwendung gefällt ist die Darstellung der Bilder, wenn man es sich nicht über die App anschaut.
  • Zu Viber (kostenlos) muss ich nach dem Artikel zu Viber glaube ich auch nicht mehr viel sagen.
  • 1Password (7,99 Euro) ist das (glaube ich) meist verwendete Passwort-Tool für Mac. Und diese App ist sozusagen die Mitnehm-Möglichkeit für die Desktop Anwendung, die aber auch ohne Mac und Desktop-App Funktioniert. Das Programm gibt es mittlerweile auch für Windows PC. (mehr Infos)
  • Money (kostenlos) ist auch wieder eine (auch alleinstehend nutzbar) Satelliten-App. Damit soll man (wenn man es richtig nutzt) seine Finanzen unter Kontrolle haben.

Desktop 2:

Das wird ein wenig umfangreicher und ich werde auch nur die Empfehlenswerten beschreiben, die anderen werde ich nur benennen.

  • New York Travel Guide – mTrip (4,99 Euro) – Es war vor einiger Zeit mal kostenlos zu haben und da ich im Mai nach NYC will habe ich gleich zugeschlagen. Der App werde ich wohl mal einen eigenen Beitrag gönnen, denn es scheint sehr umfangreich und sehr hilfreich zu sein, wenn man mal einen Zeitlich optimierten Trip nach NYC machen will.
  • Die Fritz!App FON (kostenlos) ist eine Möglichkeit um z.B. per iPhone über die Festnetzleitung zu telefonieren.
  • 12 Tage (kostenlos) ist die App von Apple und erinnert einen daran, dass Apple ab den 26.12. bis 6.1. wieder Sachen verschenkt.
  • Wunderlist (kostelos) ist eine sehr einfache aber auf PC und Mac synchronisierbare todo-Liste. Mehr kann ich noch nicht sagen.
  • Gruppe Social Zeugs
    • foursquare (kostenlos) ist vergleichbar mit friendticker (kostenlos) und Google Latitude (kostenlos) ein GeoLocation Social Media Dingsbumbs.
    • Facebook (kostenlos) Dazu muss sicher nichts mehr gesagt werden
    • Twitter (kostenlos) der einfachste und darum meiner Meinung nach beste Twitter Client fürs iPhone.
    • Waze (darüber habe ich bereits geschrieben)
    • Qype (kostenlos) Sicherlich auch vielen ein Begriff. Es hilft doch mal das passende Restaurant in der nähe zu finden und auch schnell mal seine eigene Meinung darüber los zu werden.
    • Xing (kostenlos) nicht sehr oft benutzt von mir aber ab und an doch mal nützlich dabei zu haben.
  • Gruppe Dienstprogramme
    • Hier sind eigentlich alle Standard-Apps die schon drauf sind plus
    • MobileButler (1,59 Euro) (MobileButler lite – kostenlos) ist eine gute Möglichkeit den eigenen Vertrag (bei der Telekom) im Auge zu behalten. Es zeigt an, wie viel vom inkl. Volumen noch vorhanden ist, wo der nächste Hotspot ist und bietet auch die Möglichkeit sich gleich mit dem Netz zu verbinden.
    • iPhone-Suche (kostenlos) bietet die Möglichkeit das iPhone per MobileMe zu finden, zu sperren und bei bedarf auch wieder zu löschen.
  • Gruppe Internet
    • Firefox Home (kostenlos) wird von mir mitlerweile nicht mehr benutzt, weil ich wieder bei xMarks bin. In Verbindung mit dem Firefox Add-On Firefox Sync kann man mit dieser App auf seine offenen Fenster am eigenen Rechner zugreifen.
    • Dropbox (kostenlos) ich glaube ich muss niemanden mehr DropBox (anmelde Link) vorstellen.
    • Google (kostenlos) ist eine Sammelanwendung mit vielen Google Anwendungen. Besonders interessant finde ich dabei die Sprachsuche und Google Goggles.
    • Read It Later Pro (2,39 oder kostenlos) immer noch die Technik meiner Wahl.
    • iWatchdog (8,99 Euro) ist ein gutes Überwachungs-Tool für alle Arten von Servern und Diensten auf Servern. Bei Ausfällen/ Nichterreichbarkeit wird ein “Alarm” per Push ausgelöst.
    • Skype (kostenlos) ohne Worte kennt jeder.
    • PiwikMobile (kostenlos) ist eine echte iPhone App zu der von André und mir entwickelten Web-App für Piwik.
    • Reeder (2,39 Euro) ist ein sehr guter RSS-Reader fürs iPhone mit vielen Funktionen. Unter anderem mit einer Google-Sync Funktion.
    • NetStatus (0,79 Euro) (gab es mal kostenlos) ist ähnlich wie auch iWatchdog eine Überwachungsapp. Allerdings nicht so gut in Sachen Alarm, es versendet halt keine Push-Nachrichten.
    • Prowl (2,39 Euro) wurde von mir an dieser Stelle auch schon mal näher beschrieben und ist auch ein Push-Nachrichtendienst.
    • tumblr (kostenlos) ist eine App um tumblr-Posts per iPhone zu veröffentlichen.
    • i-nigma 4 (kostenlos | für nicht iOS4 Geräte) ist ein recht guter und umfangreicher QR-Code reader.

[adrotate block=”7″]

Da die gesamte Liste aller Apps doch sehr lang geworden wäre, mache ich hier einen break und werden später die restlichen Apps vorstellen.

Die hier gesetzten Links auf die Apps bei iTunes sind sogenannte Werbelinks. Mit jedem kauf über solch einen Link bekomme ich einen Teil von Apple zurück gezahlt. (Dadurch wird das Produkt für euch aber nicht teurer.) Durch diesen kleinen (aber feinen) Anteil ist es mir möglich auch weiterhin neues auszuprobieren (da leider nicht alles kostenlos ist) und kann euch davon berichten. Darum jetzt schon ein mal, vielen Dank für jeden Kauf.

Weiter lesen


Keine Kommentare
Kommentieren