Mac: Dialogfelder Button mit Tabulator wechseln

Januar 23rd, 2012 | Tags: , , ,
Anzeige

Seit dem ich mit MacOS arbeite gibt es eine Sache die mir ungeheuerlich auf die Nerven geht. Jedes mal wenn ich ein Dokument schließe, welches ich noch nicht gespeichert habe muss ich die Maus in die Hand nehmen und ein “Nicht speichern” oder “Abbrechen” klicken anstelle das ich es per Tastatur mit dem Tabulator oder den Pfeiltasten auswählen kann. Und das nervt mich, da ich, auch wenn die Beschreibung des Klickens per Tippen anders vermuten läst, eher ein Tastaturnutzer als ein Mausfreund bin.

Eine ganze Weile habe ich mich damit abgefunden, dass ich es als ehemaliger Windows-Nutzer einfach nicht anders lösen kann und mich anpassen müsse. Bis heute.

Dank eines Kollegen, den ich fragte, wurde mir die Lösung meiner Probleme gezeigt.

Speichern Dialogauswahl mit dem Tabulator ändern

Und wieder ein mal bin ich davon Überzeugt, das bei MacOS X alles was man braucht irgend wie möglich ist und sich nur in Einstellungen versteckt die man kennen muss. So auch in diesem Fall.

Über die Systemeinstellungen, und dort bei Tastatur, kann man über den zweiten Tab Tastaturkurzbefehle, kann man die Option Aktivieren, mit der man per Tabulatordruck die möglichen Optionen durchgehen kann. Bestätigen muss man die Auswahl dann allerdings mit der Leertaste.

Tabulator nutzen

Tabulator nutzen

Nachtrag 23.01.12:

Bitte schaut euch auch mal Holgers Kommentar an, er beschreibt die Benutzung mit Tastenkürzel. Vielen Dank dafür.

Weiter lesen


  1. Januar 23rd, 2012 at 15:28

    Die Mühe musst du dir nicht machen.
    Unter Lion kannst du mit:
    – Enter/Return „Speichern“ auswählen
    – ESC „Abbrechen“ auswählen
    – CMD+Backspace „Nicht speichern“ auswählen

    Unter Snow Leopard gab es ähnliche Shortcuts. Ich glaube, da war CMD-D „Nicht speichern“.

  2. Januar 23rd, 2012 at 15:36

    Hey, auch eine sehr coole Sache. Danke.

  3. Francis
    Februar 20th, 2013 at 23:30

    Danke für diese Tipps!

  4. November 10th, 2013 at 11:27

    Danke, ich vergesse nach jeder OS-X-Installation, wo diese Option ist – in Mavericks natürlich an gewohnter Stelle.

    Holgers Rat ist gut, allerdings ist mir das zu viel Rumgehüpfe auf der Tastatur. Die Tab-Taste ist alles schnell durchgedrückt, ohne das ich groß suchen muss. Finde ich komfortabler.

Kommentieren