Dexpot – virtuelle Desktops für Windows

Oktober 19th, 2010 | Tags: , , , , , ,
Anzeige

 

Noch nicht lange ist es her, dass ich die gewöhnungsbedürftige aber dann extrem hilfreiche Funktion bei Mac (Spaces) oder Linux entdeckt habe, mit der man mehrere virtuelle Desktops betreiben kann. Die Vorteile erschließen sich nicht unbedingt für jeden Benutzer, aber (ich sage jetzt mal) pro-User die den Rechner zum Arbeiten nutzen und mehr als drei Fenster offen haben werden die Vorteile schnell erkennen.

Ein normaler Arbeitsdesktop besteht bei mir durchschnittlich aus folgenden Fenstern:

  • 1x Mailclient
  • mind. je 1x Firefox, Chrome, IE als Browser. Ab und an auch mehr, da ich sowohl den eingelegten als auch den ausgelogten Benutzer brauche
  • Photoshop für die Vorlagen und Bildverarbeitung
  • Skype, für die “Unternehmenskommunikation”
  • 1x Code-Editor
  • 1-2x Totalcommander
  • 1x WinSCP
  • div. Ordner
  • evtl. Dokumente
  • LastFM
  • und einiges andere

Da kommt schon einiges zusammen, und das ganze hängt proportional von den Seiten ab, an denen ich parallel arbeite. Kann sich also schnell mal fast verdoppeln.
Besonders schlimm finde ich den Aufwand die ganzen Fenster zu stemmen, wenn ich “schnell” mal was dazwischen geworfen bekomme. Dann kommt es schnell vor, dass ich die Übersicht der einzelnen “Projekte” verliere.

Da ich eine Windowsgeisel bin steht mir die Funktionalität der mehren Desktops nicht von Hause aus zur Verfügung. Ich suchte nach einer Möglichkeit meine Fenster auf eine einfache und übersichtliche Weise zu Organisieren. Meine Anforderungen an die Lösung waren (meiner Meinung nach) recht einfach:

  • Kosten: möglichst kostenlos bzw. günstig und für Kommerzielle Nutzung freigegeben
  • Installation: einfache Installation, die jederzeit rückgängig gemacht werden kann
  • Bedienung: einfache Bedienung die mich keine lange eingewöhnungszeit kostet und am besten anpassbar ist, damit ich sie ähnlich meinen Einstellungen auf anderen Systemen anpassen kann

Ich fand Dexpot. Für Privatpersonen kostenlos und für Firmenkunden mit 19,00 Euro pro Lizenz recht günstig. Einfach zu installieren und durch einen Dienstalter (hoffentlich) wieder zu deinstallieren.

Durch die umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten und Erweiterungen ist die Bedienung sehr einfach und genau so anpassbar wie man es sich gerne wünscht.

Beispielsweise habe ich mir die Fenster auf [Alt]+1-4 gelegt und das einfache verschieben von Fenstern auf andere Fenster mit [Alt]+[Shift]+1-4. Das ist auch schon alles was ich regelmäßig benötige. Nicht zu letzt gibt es die Möglichkeit die Basisanwendungen mit Plugins zu erweitern. (Buttons, für Tastaturfaule und einiges mehr.)

Dexpot ist für mich eine wirklich gute Lösung für das fehlen im Core. Ich würde mir noch wünschen das es ab und an ein wenig stabiler laufen würde, da ich öfters mal das Problem habe, dass mich Fenster auch verschiedene Desktops “verfolgen” die ich nicht dazu ausgewählt habe.

Wie organisiert ihr euren Arbeitsplatz? Welche Fenster versperren euch den Blick aufs Wichtige? Berichte doch kurz in den Kommentaren.

Weiter lesen


  1. April 4th, 2011 at 14:19

    Hallo Stefan,
    leider funktionieren die Screenshots nicht mehr. Sehr schade.
    LG
    Benjamin

  2. April 4th, 2011 at 14:53

    Hallo,
    (ich heiße zwar nicht Stefan, denke aber ich bin gemeint?),
    ich kann den Fehler nicht nachvollziehen. Bei mir funktionieren alle Bilder.

  3. Merlin
    Oktober 2nd, 2014 at 08:58

    Hey Sebastian,
    Hab mich nach langer Zeit dazu entschlossen einen zweiten Monitor zu Kaufen…Die kostenlose Variante Dexpot brauche Ich jetzt nicht mehr und habe Probleme diese zu Deinstallieren:/

Kommentieren