Beim bezahlen Geld verdienen (Bee5.de)

Februar 25th, 2009 | Tags: , , , ,
Anzeige

top_bee5Seit einiger Zeit bin ich ja auf der Suche nach einem Weg, um auch ein wenige Geld aus dem Internet heraus zu holen, und nicht immer nur welches rein zu stecken. Ich weiß jetzt gar nicht mehr recht wie ich auf den folgenden Dienst aufmerksam geworden bin1 , aber es ist schon eine ganze weile her, das ich mich erfolgreich angemeldet habe. Affiliate ist ja im Internet nichts neues, und sollte auch dem interessierten Webmaster ein Begriff sein. Doch nicht?

.Es gibt im Internet diverse Anbieter, die bieten an, durch die vermittlung von Kunden (Käufern) Geld zu machen. Meist wird dazu ein Banner oder sonstiges auf der Seite platziert und jeder Benutzer, der darauf klickt, und einen Kauf tätigt trägt dazu bei, das der Vermittler (also der Webmaster) Geld bekommt (Meist Prozentual an den Einnahmen des Shops).

Bis land kenne ich es nur so, dass man sich bei einem solchen Affiliate Anbieter anmeldet, und dann bei jedem Werber noch einmal persönlich um Erlaubnis bitten muss, um durch ihn Geld zu machen. Meist ist es dann auch so, dass man diese Art der “Rückvergütung” nicht einmal selber Nutzen darf. Wenn man dann doch einen Anbieter findet, der einem gesammelte Webeanbieter liefert kann man aber selten auswählen, welchen Anbieter man nun angezeigt bekommt (Stichwort Contentbasierte Werbung).

Jetzt aber kommt ein Anbieter namens Bee5 an, und bietet jedem Mitglied die Möglichkeit nicht nur dadurch Geld zu bekommen, dass man Andere dazu brint etwas zu kaufen, sondern es gibt auch Geld, wenn man selbst (Beispielsweise bei Quelle, Klingel, Neckermann oder cyberport) zum Warenkorb greift.

Und das ganz einfach und unkompliziert. Einfach beim nächsten Einkauf, bei einem der vielen Partner die URL des Artikels in einen Partnerlink umwandeln lassen und schon kommt das Geld2 wieder zurück in die eigene Kasse. Warum es mich dahin gezogen hat war unteranderem die Tatsache, dass auch iTunes mit dabei ist, und ich so ein wenig Geld wieder rein hole, was ich bei Apple lasse. Ach und nicht zu vergessen.

Jede Person, die sich neu anmeldet bei Bee5, bekommt einmalig 2,00 € Geschenkt. Und3 Wenn man Personen wirbt, kann man an ihnen auch etwas verdienen4 .

  1. Man möge mir bitte vergeben []
  2. zumindest zu einem Teil []
  3. Das ist der Grund, warum ich schon zum dritten mal Bee5 verlinke []
  4. Zaunpfahl, los anmelden (Über diesen Link) []

Weiter lesen


  1. Februar 26th, 2009 at 10:29

    Also ich weiß nicht ob sich der Aufwand wirklich lohnt? 2 Euro sind ja jetzt nicht wirklich viel und ich kann mir nicht vorstellen, dass man da wirklich im Monat 100 Euro oder mehr verdienen kann. Somit glaube ich, dass sich der Aufwand nicht rechnet. Allerdings lasse ich mich gerne eines anderen belehren. Wie sieht es denn aus, glaubst du, dass du da wirklich deine Haushaltskasse etwas aufbessern kannst? Also ich rede hier nicht von 5 Euro oder so sondern wirklich von 100-200 Euro.

  2. Februar 26th, 2009 at 11:10

    Hallo Heike,
    Gut, ich glaube der Aufwand (sich bei Bee5 anzumelden) ist nicht so hoch, so das ich denke 2,00 Euro sind durchaus gerechtfertigt.
    Dann zu deiner Frage wegen der Haushaltskasse. Ich wünschte mir wirklich ich hätte die Besucher das Talent, um durch Werbung auf meiner Seite so viel Geld zu verdienen, dass es reichen würde, um damit 100-200 Euro zu machen. (TRAUMHAFT). Ich bin froh, wenn ich einmal im Jahr die Grenze erreiche ab der (z.B.) Google Auszahlt. Auf meinem alten Blog-Design hatte ich ja mal das Experiment gewagt und so viel Werbung (wie ging) wie möglich zu platzieren, doch das brachte mir auch nicht mehr Einnahmen. Zudem verschandelte etwas die Optik. Da finde ich den Weg, denn Bee5 da geht wesentlich angenehmer. Kleine Textlinks, die ich eh in meinen Posts verwendet hätte, bringen mir (falls dann doch mal jemand was kauft) Geld. Und wenn nicht, kann ich immerhin etwas von meinen eigenen Ausgaben wieder zurück bekommen. Beispielsweise gibt es jetzt ein WP Plugin, welches automatisch schaut ob Links ersetzt werden können. Und der “Markt” der neuen Gadgets wächst.
    Aber wenn mir jemand nen Tipp geben kann wie ICH auf 100-200 Euro Einnahmen komme bin ich sehr offen :)

  3. Februar 26th, 2009 at 12:11

    Wenn du wirklich einen guten und seriösen Affiliate Anbieter suchst um mit ihm noch einpaar Euro nebenbei zumachen kann ich dir nur http://www.zanox.com empfehlen. Der Anbieter hat seinen Sitz hier in Berlin, zahlt pünktlich und du hat eine große Auswahl an namhaften Unternehmen die du bewerben kannst. Ich habe mal mit diesem Partner richtig gutes Geld verdient.

  4. März 2nd, 2009 at 15:55

    Jetzt muss ich aber schon mal dumm fragen. Die Leute machen doch ihre Blogs hauptsächlich, weil sie damit Geld verdienen möchten. Warum klappt das jetzt bei Ihnen nicht? Also es gibt ja viele Blogs bei denen man lesen kann wie viel die Leute verdienen und dann verstehe ich das jetzt nicht wenn sie sagen, dass das sehr schwer ist. Die haben ja teilweise bis zu 400 Euro im Monat zusätzlich. Was stimmt nun? Übertreiben die einfach um besser da zu stehen?

  5. März 2nd, 2009 at 16:14

    Hallo Christian,
    So nen bissel Jammern und klagen gehört dazu :)
    Ich kenne auch die (nennen wir es mal Stories) Stories über mehrere hundert Euro pro Monat und beneide die Erzähler von tiefstem Herzen (Man was ich mit nur 100 Euro mehr im Monat alles machen könnte :) (bei nem Jahr sparen hätte ich mein Herzenstraum (MacBook) zusammen)).
    Leider zähle ich nicht dazu und ich will auch niemanden was unterstellen, aber überlegen wir mal.
    Sind Sie (oder auch die anderen) die auf Werbung klicken (geschweige denn sie sehen)? Also ich nicht (Okay ab und an, dann muss es mich aber echt reizen was da steht).
    So scheinen meine Besucher auch zu sein. Und leider hat mir noch niemand die Methode verraten, wie ich meine Besucher zum klicken (zwinker zwinker) bewege.

    Und um meine Argumente mal zu untermauern:
    im Zeitraum vom 1.1.2009 bis heute (2.3.2009 7:03) habe ich 14.387x Werbung eingeblendet und habe !!45!! klicks bekommen Mach zusammen Einnahmen von RUND 15 Euro.

    Man so ein Zahlenstripies machen andere Blogs aber nicht oder?

    So, und wenn mir jetzt jemand verraten kann, wie ich mit den Zahlen da oben rund das zehnfache an Einnahmen mache gibt es nen Bier von mir :)

  6. März 4th, 2009 at 14:09

    Wer nur Werbung auf seine Seite einbindet und wartet dann was da nun kommt hat schon verloren, um mit Werbung richtiges Geld zuverdienen, dazu gehört schon ein wenig mehr. Sorry, aber wenn ich was verdienen will muss ich auch was dafür tun, ich will hier aber nicht weiter ins Detail gehen denn ich musste mir solche Tipps auch hart erarbeiten, bin aber bei Interesse bereit am Tel. oder gesonderte Mail Tipps zugeben.

Kommentieren